Zum letzten Auswärtsspiel der Saison mussten die Friedberger C-Jugendlichen die weite Fahrt zur SG DJK Rimpar, dem Tabellendritten der Bayernliga, antreten. Trotz einer guten Vorstellung unterlagen die Handballer mit 23:26 (10:13).

Nach einer unglücklichen Punkteteilung im Hinspiel wollten die Friedberger nun die beiden Zähler einfahren. Entsprechend motiviert und engagiert gingen sie in die Partie und gestalteten diese durch eine sehr konzentrierte Abwehrarbeit und selbstbewusst vorgetragene Angriffe stets offen. In Überzahl zogen die spielerisch starken Gastgeber jedoch nach 19 Minuten auf 10:7 davon. Diesen Vorsprung konnten sie bis in die Pause hinein behaupten, Rimpar führte jetzt mit 13:10.

Vor allem mit den schnellen Gegenstößen, eröffnet durch den bärenstarken Rimparer Torhüter, hatten die Gäste aus Schwaben große Probleme.  Nach der Halbzeit zeigten die Herzogstädter aber einer ihrer besten Saisonleistungen, auch bedingt durch eine überzeugende Vorstellung von Noah Kell. Jetzt holten sie den Rückstand mit hervorragendem Kombinationsspiel schnell auf. In der 35. Minute hatten sie sich eine 17:15 Führung erarbeitet.

Zehn Minuten vor Schluss stand es 19:19 und die Gastgeber hatten wieder Oberwasser. Wieder war es ein Konter, welcher den TSV in Schwierigkeiten brachte. Vier Minuten vor dem Ende konnte Kilian Weigl zwar die unmittelbare Gefahr durch eine beherzte Abwehraktion abwenden, er handelte sich dabei jedoch eine rote Karte ein. Obwohl der anschließende Siebenmeter nicht drin war, konnte Rimpar die folgende Überzahl nutzen, um das Spiel schließlich mit 26:23 (13:10) für sich zu entscheiden.

Mit der Niederlage im vorletzten Saisonspiel der Bayernliga ist Rang vier für die C – Jugend nicht mehr zu erreichen. Am nächsten Samstag ist Isar – Loisach zu Gast. Gegen den Zweiten wollen die Herzogstädter zum Saisonabschluss nochmals alles geben.

 

Gut, Wandt, Risse (1), Grommeck (5), Beran (6), Stancu, Kell (6/2), Weigl (2), Schiechtl, Kappler, Kokoschka (1), Neumeier (2).