Am Sonntag ab 14.30 Uhr empfängt die Friedberger Zweite eine Mannschaft aus dem dicht gedrängten Spitzenfeld der Bezirksoberliga. Die HSG Lauingen-Wittislingen hat erst am letzten Wochenende ihre erste Saisonniederlage hinnehmen müssen.

Friedberg kann da nicht mithalten: Nach einem großartigen Start, durch den die junge Mannschaft sogar für ein paar Wochen ganz oben stand, ist der TSV nach zwei Niederlagen am Stück ins Mittelfeld zurückgefallen. Nach den Duellen mit den Spitzenteams aus Göggingen und Schwabmünchen wartet jetzt eine Mannschaft, die gezeigt hat, dass auch sie in den Kampf um die Tabellenführung eingreifen kann. Denn die HSG gehört zu den fünf Teams, die nur durch zwei Punkte voneinander getrennt um diese Spitzenposition kämpfen.

Die Herzogstädter hingegen sind drei weitere Zähler zurück im Mittelfeld zu finden.  Für sie wird es darum gehen, vor eigenem Publikum den Abwärtstrend zu stoppen.

Dabei können sie wieder auf alle Kräfte zurückgreifen. Das Heimspiel am Sonntagnachmittag erlaubt den Einsatz der A – Jugendlichen, darum wird Misel Hrgic zum Einsatz kommen. Florian Wiesner von der Ersten wird nach seiner Verletzung weiterhin Spielpraxis in der Bezirksoberliga sammeln.

 

Domenico Giannino